Weingut GROSZ – Geschichte

 
Im Jahr 1982 übernahmen Erika und Paul Grosz das Kellerstöckl von Johann Grosz, geb. 1920 in Gaas, dem Vater von Paul. Im Jahre 1986 wurde ein Weinkellergebäude mit Presshaus neben dem alten kleinen Weinkeller errichtet. Auf dem alten Kellergebäude wurde eine Terrasse errichtet, von welcher man einen herrlichen Ausblick über die kleine ungarische Tiefebene hat. Im Laufe der Jahre wurde mehr Weingarten ausgepflanzt und auch das Streben nach Qualität war von Beginn vorhanden. So konnten die ersten Auszeichnungen bei burgenländischen Landesprämierung ergattert werden. Auch wurde das Weingut vom Autir Robert Sedlacek in seinem Buch: Die 100 besten Winzer in Österreich schon 1991 als Ausnahmeerscheinung im Südburgenland bezeichnet. Beflügelt davon gingen Erika und Paul ihren Weg konsequent weiter. Im Jahr 1998 machten Erika und Paul gemeinsam die Ausbildung zum Weinbau- und Kellerfacharbeiter. Da die zu verarbeitende Weinmenge immer mehr wurde und man sich auch dem technischen Fortschritt nicht verwehren wollte, wurde der Weinkeller 2004 nördlich um einen Zubau erweitert. Es war nun möglich die Traubenübernahme hinter dem Presshaus mittels Auffahrt durchzuführen. Des Weiteren wurde die Traubenübernahme auf Staplertauglich umgestellt sowie eine moderne Abbeermaschine, eine moderne pneumatische Presse sowie Gärständer aus Edelstahlt angeschafft. Auch war nun eine temperaturgesteuerte Verarbeitung und Lagerung der Weine möglich. Die Qualität der Weine war nach wie vor die oberste Priorität.

Da auch weiterhin Flächenerweiterungen folgten sowie die Abhaltung einer Buschenschank im Raum stand wurde der Keller abermals erweitert. Nach der Ernte 2014 wurde der ganz alte Keller samt Terrasse abgerissen und ein neuer Barriquekeller sowie ein Verkostungs-/Gastraum im Stile eines Wintergartens errichtet. Fertiggestellt im Mai 2015 wurde im Juli 2015 erstmals ein Buschenschank veranstaltet.

In der Zwischenzeit hat Andreas, der älteste Sohn von Erika und Paul, 2013 den Weinbau- und Kellerfacharbeiter absolviert sowie das Basisseminar und den Aufbaulehrgang 1 der Weinakademie. Im Jahr 2017 schloss Andreas das Studium zum akademischen Diplom-Önologen auf der BOKU ab.

Sohn Andreas wird den Betrieb mit seiner Partnerin Denise demnächst übernehmen und im Sinne der Vorgenerationen weiterführen.

 

Wir sind eine grosze Familie

Wir sind ein familiengeführtes Weingut und die ganze Familie hilft mit.

Paul Grosz – Kellermeister, Weinkeller und Weingarten

Erika Grosz – Inhaberin, Schwerpunkt Weingarten

Andreas – Weingarten und Keller, Verkauf und Marketing

Denise – ist immer und überall anzutreffen, Weingarten, Keller und Büro mit Schwerpunkt: Social Media Marketing sowie Homepage Betreuung

Elisabeth – sie ist die Küchenchefin beim Buschenschank. Auch bei der Ernte und sonstigen Veranstaltungen darf sie nicht fehlen

Christian – Ist in der Schank beim Buschenschank und hilft sonst auch überall mit, Ernte, Abfüllen und viele Veranstaltungen

Franziska – sie ist die Enkelin des Kellermeisters und hilft bereits im Buschenschank und auch sonst gerne mit

Michael und Paul jun. – Die beiden jüngeren Söhne machen mittlerweile ihren eigenen Weg zum Teil im Ausland, allerdings wenn sie mal auf Heimatbesuch sind helfen beide gerne überall aus

Willi – unser Keller- und Weingartenarbeiter ist immer mit dabei und macht die speziellen Baumkuchen beim Buschenschank

Zahlreiche weitere Verwandte helfen immer wieder bei der Ernte oder anderen größeren Arbeiten mit.