Unsere Geschichte

1982
Erika und Paul Grosz übernehmen das Kellerstöckl von Paul’s Vater Johann Grosz, geb. 1920 in Gaas.


1986
Aubau eines Weinkellergebäudes mit Presshaus neben dem alten kleinen Weinkeller des Vaters.

Eine Terasse mit herrlichem Ausblick über die ungarische Tiefebene wird auf dem alten Kellergebäude errichtet.


1986-1991
Mehrere Weingärten werden ausgepflanzt – das Streben nach Qualität war von Beginn an vorhanden.
Sieger einiger Auszeichnungen bei burgenländischen Landesprämierungen.


1998
Erika und Paul machen gemeinsam die Ausbildung zum Weinbau- und Kellerfacharbeiter.




2004
Erneuter Zubau. Traubenübernahme wird ab sofort mittels Auffahrt hinter dem Presshaus durchgeführt.
Umstellung der Traubenübernahme mittels Stapler, sowie Anschaffung einer modernen Abbeermaschine, pneumatischen Presse sowie Gärständer aus Edelstahl.
Weitere Erneuerung: temperaturgesteuerte Verarbeitung und Lagerung der Weine, für eine noch bessere Qualität des Weines.


2004 – 2013
Weitere Flächenerweiterungen im Weingarten. Die Abhaltung von Buschenschank steht im Raum.






2013 – 2014
Der älteste Sohn Andreas Grosz, geb. 1982, absolviert die Prüfung zum Weinbau- und Kellerfacharbeiter, sowie die Prüfung des Basisseminars und Aufbaulehrgang 1 der Weinakademie. Im selben Jahr lernt er seine Partnerin Denise kennen.


 2014 – 2015
Abriss des alten Kellerteils von Johann Grosz, samt Terasse.
Ein neuer Barriquekeller, sowie Verkostungs-/Gastraum im Stile eines Wintergartens wird errichtet.
Der erste Buschenschank findet mit großem Erfolg im Juli 2015 statt.






2017
Andreas Grosz schließt sein berufsbegleitendes Studium zum akademischen Diplom Önologen auf der BOKU Wien ab.
Ende des Jahres gewinnt er bei der PULS 4 Show „Österreichs nächster Topwinzer“ mit LEO HILLINGER.
Der Karriere des jungen Weinbauers steht nichts mehr im Weg.




2019 
Betriebsübergabe der Eltern, Erika und Paul Grosz, an den ältesten Sohn Andreas. Denise Grosz absolviert ebenfalls die Prüfung zur Weinbau- und Kellerfacharbeiterin.

Andreas führt das Weingut GROSZ im Sinne der Vorgeneration mit seiner Frau Denise Grosz.